Modernste medizinische Ausstattung gepaart mit der Erfahrung aus über 7000 operativen Eingriffen.

Hyaluronsäure-Injektion

Indikationen
  • - Arthrose des Kniegelenkes (Gonarthrose)
  • - Arthrose des Hüftgelenkes (Coxarthrose)
  • - Entzündung der Achillessehne (Achillodynie)
  • - Sehnenverletzung
  • - Fersensporn
Schmerzminderung dank Hyaluronsäure

Hyaluronsäure ist eine vom Körper selbst produzierte Substanz, die eine hohe Fähigkeit zur Wasserbindung besitzt. Von den Zellen der Gelenkschleimhaut gebildet, lagert sie sich auf der Oberfläche des Knorpels ab und verbessert die Elastizität des Gelenkes. In verschlissenen, von Arthrose betroffenen Gelenken ist jedoch zu wenig Hyaluronsäure vorhanden, was zu starken Schmerzen führt. Zusätzliche Hyaluronsäure kann direkt ins Gelenk gespritzt werden, um den Mangel auszugleichen und Schmerzen deutlich zu reduzieren. Tipp: Je früher mit dieser Therapie begonnen wird, desto größer ist auch ihr Effekt!

Video


Hyaluronsäure-Injektion
Arthrose im Knie – Erfahrungsbericht eines Patienten